Kultur aktuell

Musikland Sachsen-Anhalt: Ideenwettbewerb zur Vermarktung gestartet

DAs Bild zeigt eine Zeichnung

03.08.2018: Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt ruft einen öffentlichen Ideenwettbewerb aus, um für die weitere Vermarktung des „Musiklandes Sachsen-Anhalt“ ein Logo sowie einen Claim zu finden. Der prägnanteste Beitrag soll dauerhaft als Label für die Vermarktung des „Musiklandes Sachsen-Anhalt“ genutzt werden.

Mehr erfahren

Hallescher Verein erhält Deutschen Preis für Denkmalschutz

Blick auf den Stadtgottesacker vom Kirchturm aus
Blick auf den Stadtgottesacker vom Kirchturm aus

31.07.2018: Bereits zum dritten Mal in Folge geht der Deutsche Preis für Denkmalschutz nach Sachsen-Anhalt. In der Kategorie „Silberne Halbkugel“ erhält der Verein „Bauhütte Stadtgottesacker“ aus Halle den renommierten Preis für sein jahrzehntelanges Engagement zur Rettung und denkmalgerechte Instandsetzung des mehr als 400 Jahren alten Stadtgottesackers. Kulturminister Rainer Robra gratuliert dem Verein: „Die Arbeit von ehrenamtlichen Initiativen wie dem Verein Bauhütte Stadtgottesacker ist für unsere Kulturlandschaft von unschätzbarem Wert. Er hat hier über Jahrzehnte außerordentliche Anstrengungen unternommen, um den Stadtgottesacker zu sichern und wieder mit Leben zu füllen. Mit dem renommierten Preis erfährt dieses Engagement eine besondere Würdigung.“

Verliehen wird der Deutsche Preis für Denkmalschutz durch das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz an Persönlichkeiten oder Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben. Der Preis gliedert sich in vier Kategorien: Karl-Friedrich-Schinkel-Ring, Silberne Halbkugel, Journalistenpreis und Internetpreis. Die Preisverleihung findet am 29. Oktober 2018 in Straßburg statt.

Kultursommerreise Tag 2

Robra im Kulturhistorischen Museum Magdeburg
Minister Rainer Robra im Kulturhistorischen Museum

27.07.2018: Am zweiten Tag seiner Sommerreise besuchte Staats- und Kulturminister Rainer Robra ausgewählte Kultureinrichtungen in der Landeshauptstadt Magdeburg. Neben der Übergabe von Fördermittelbescheiden im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen sowie im Kulturhistorischen Museum, standen eine Führung durch das Forum Gestaltung, ein Rundgang durch das Literaturhaus Magdeburg sowie abschließend ein Besuch im Café Kies auf dem Programm.

Mehr erfahren

Kultursommerreise Tag 1

Das Bild zeigt den Kulturminister im Museum Diesdorf
Kulturminister Rainer Robra im Freilichtmuseum Diesdorf

26.07.2018: Auf dem ersten Tag seiner Kultursommerreise machte Staats- und Kulturminister Rainer Robra im Freilichtmuseum Diesdorf halt. Dort informierte er sich über den Stand der Arbeiten der Künstlerin Rebekka Rauschhardt, die derzeit im Rahmen des Heimatstipendiums im Museum tätig ist. Ein weiteres Thema auf der Agenda war die Präsentation der Ergebnisse der Provenienzforscherin Sabine Breer. Im Rahmen des Projektes "Erstcheck" des Museumsverbandes wurde im Freilichtmuseum Diesdorf kein Raubgut gefunden. Weitere Stationen des Tages waren die Diesdorfer Klosterkirche, die Lorenzkirche in Salzwedel sowie die Wallanlagen in Gardelegen. 

Welterbe-Autobahn: Sachsen-Anhalt wirbt für sein UNESCO-Weltkulturerbe

Das Bild zeigt Reiner Haseloff mit Rainer Robra und Gunnar Schellenberger bei der Enthüllung des neuen Autbahnschildes

17.07.2018: Ab Ende Juli werden insgesamt sechs Autobahnschilder an der A9 auf das kulturelle Welterbe in Sachsen-Anhalt hinweisen. Vier Schilder, zwei je Richtungsfahrbahn, werden an den Landesgrenzen zu Thüringen und Brandenburg unter dem Motto „Weltkultur erleben – Autobahn der UNESCO-Stätten“ für zwölf Wochen die Hinweisschilder zum Bauhausjubiläum überdecken. In Höhe Coswig werden zwei weitere Schilder, eines je Richtungsfahrbahn, bis Ende Januar 2020 mit dem Motiv der „Welterbe-Autobahn“ zu sehen sein. Heute haben Ministerpräsident Reiner Haseloff, Kulturminister Rainer Robra und Kulturstaatssekretär Gunnar Schellenberger das neue Hinweisschild vorgestellt.

Zum Weltkulturerbe

Ausschreibung Europäischer Kulturmarken-Award

Das Bild zeigt das Cover der Ausschreibung

11.07.18: Bereits zum 13. Mal schreibt Causales, eine Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring, den begehrten Europäischen Kulturmarken-Award aus. Bis zum 31. August 2018 können sich öffentliche und privatwirtschaftliche Kulturanbieter, kulturfördernde Wirtschaftsunternehmen und Stiftungen, Medienunternehmen und Verlage sowie Städte und Tourismusgesellschaften in acht Kategorien um die begehrte Trophäe bewerben.

Mehr erfahren

Naumburger Dom UNESCO-Welterbe – Haseloff und Robra gratulieren

Das Bild zeigt den Naumburger Dom bei Nacht

01.07.2018: Zur Aufnahme des Naumburger Doms in das UNESCO-Welterbe erklärt Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Sachsen-Anhalt ist ein Land mit reicher Kultur und Geschichte. Davon zeugen fortan nicht vier, sondern nun gar fünf Stätten des Weltkulturerbes der UNESCO. Damit festigt Sachsen-Anhalt seinen Ruf als DAS Welterbeland. Ich bin mir sicher, das positive Votum für Naumburg wird neue Impulse für den Kulturtourismus in unserem Land bringen. Der Stadt Naumburg und allen, die an der erfolgreichen Bewerbung mitgewirkt haben, nicht zuletzt dem kürzlich verstorbenen Curt Becker, gilt mein herzlicher Dank.“

Staats- und Kulturminister Rainer Robra betonte: „Dieser Tag ist ein guter Tag für Naumburg wie für ganz Sachsen-Anhalt. Herzlichen Glückwunsch allen, die sich für die Bewerbung stark gemacht haben. Die Ernennung des Naumburger Domes zum UNESCO-Welterbe ist uns auch eine Verpflichtung. Eine Herausforderung der Zukunft wird sein, das Welterbe in Sachsen-Anhalt nicht nur zu pflegen, sondern auch kräftig dafür die Werbetrommel zu rühren.“

Alles Wissenswerte zum Naumburger Dom

21. Kinder- und Jugend-Kultur-Preis Sachsen-Anhalt verliehen

Das Bild zeigt Staatssekretär Dr. Michael Schneider bei er Preisverleihung

27.06.2018: Heute hat Staatssekretär Dr. Michael Schneider im Moritzhof Magdeburg den diesjährigen Kinder- und Jugend-Kultur-Preis des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Etwa 180 Gäste feierten die Preisträger und Preisträgerinnen des Wettbewerbs, der in diesem Jahr unter dem Motto „Wagnisse“ stand. 65 Beiträge von mehr als 550 Teilnehmenden aus ganz Sachsen-Anhalt gingen in diesem Jahr ein.

Mehr erfahren

Neues Sachsen-Anhalt-Journal erschienen

Das bild zeigt das Cover der aktuellen Ausgabe

14.06.2018: Die Straße der Romanik begeht dieses Jahr ihr 25 jähriges Jubiläum. In der neuen Ausgabe des Sachsen-Anhalt-Journals nehmen die Herausgeber ihre Leserschaft mit auf eine Reise in den Nordharz und die Altmark. Außerdem berichten die Stipendiaten des Heimatstipendiums über ihre Zeit in den verschiedenen Museen des Landes. Die gedruckte Ausgabe des Sachsen-Anhalt-Journals kann zum Preis von 3€/Heft erworben werden.

Mehr erfahren