Menu
menu

Kultur aktuell

„Das Geheimnis der Bilder“: Kunstmuseum Moritzburg nimmt an ZDF-Projekt teil

15.01.2021: Das Kunstmuseum Moritzburg Halle beteiligt sich am 20. Januar 2021 an dem Online-Projekt „Das Geheimnis der Bilder“. Die Reihe ist Teil des digitalen Kulturangebots des ZDF, in ihr werden bedeutende Arbeiten aus Museen in ganz Deutschland detektivisch entschlüsselt. Moritzburg-Direktor Thomas Bauer-Friedrich: „Gerade in Zeiten des Lockdowns ist dies eine willkommene digitale Erweiterung des Museums, die Freude beim Entdecken unserer Schätze und Lust auf einen realen Museumsbesuch macht, sobald dieser wieder möglich sein wird.“ Mehr erfahren

Ministerpräsident: Weitere 4,5 Millionen Euro stehen für selbständige Künstler bereit

14.01.21: In der heutigen Videokonferenz mit Vertretern aus vielen Sparten der Kultur des Landes kündigte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff eine Neuauflage des Stipendienprogramms "Kultur ans Netz" an: "Es ist bereits weitgehend geklärt, dass in Kürze 4,5 Millionen Euro für die Unterstützung soloselbständiger Künstlerinnen und Künstler zur Verfügung stehen werden", so der Ministerpräsident.

Mehr erfahren

Kultur Digital | Kunstshow mit Alexander Kluge und Aron Boks

22.12.2020: Alexander Kluge und Aron Boks, die beiden Landesliteraturpreisträger des Jahres 2019, sind zu einem unterhaltsamen, generationenübergreifenden Gespräch zusammengekommen. Zu Gast: Helge Schneider, Wolf Hogekamp und "Das Zappelnde Tanzorchester".

Mehr erfahren

„Stipendienprogramm Klassik“: Deutscher Musikrat unterstützt Kulturschaffende

22.12.2020. Der Deutsche Musikrat (DMR) gab in dieser Woche den Start für ein „Stipendienprogramm Klassik“ bekannt. Das Programm im Rahmen von NEUSTART KULTUR umfasst über 1.500 Stipendien in Höhe von je 6.000 Euro, die durch eine Juryentscheidung vergeben werden. Bewerbungsberechtigt sind vor allem freischaffende Musikerinnen und Musiker von der Alten Musik bis zur frühen Avantgarde. Die Antragstellung ist ab dem 29. Dezember 2020 möglich und endet am 17. Januar 2021. Mehr erfahren

Dessau: Sanierung des Schlosses Georgium ist abgeschlossen

11.12.2020. Die bauliche Sanierung des Dessauer Schlosses Georgium ist für insgesamt 15,5 Millionen Euro abgeschlossen worden. Das Georgium gehört zum Dessauer UNESCO-Weltkulturerbe. In dem Gebäude wird künftig wieder die Anhaltische Gemäldegalerie ihren Platz finden. Staats- und Kulturminister Rainer Robra erklärte: „Die musealen Bedingungen für die Galerie sind nun deutlich verbessert und das wird sich ohne Zweifel sehr bald auch in der Anziehungskraft ausdrücken, die das Haus auf ein breites Publikum ausübt.“ Mehr erfahren

Sachsen-Anhalts UNESCO-Weltkulturerbe präsentiert sich unter einem Dach

04.12.2020: Sachsen-Anhalts Welterbestätten präsentieren sich künftig unter einem Dach. Ab sofort werden unter dem Titel „6 STAUNENSWERTE“ die Kommunikation, Marketingmaßnahmen und Aktivitäten gebündelt. Erstmals wird sich Sachsen-Anhalts UNESCO-Welterbe auch in einem einheitlichen Erscheinungsbild zeigen und auf dem neuen Internetportal www.welterbe-sachsen-anhalt.de gemeinschaftlich für sich werben.

Mehr erfahren 

Corona-Hilfe: Berufsverband unterstützt bildende Künstler

03.12.2020: Das Kulturwerk des Verbandes Bildender Künstler Sachsen-Anhalt e.V. (BBK) hat eine „Corona-Künstlerhilfe 2020“ ausgeschrieben. Diese soll Künstlerinnen und Künstler unterstützen und zum Erhalt einer lebendigen Kulturszene in Pandemiezeiten beitragen. Antragsberechtigt sind bildende Künstler sowie Designer kunstnaher Sparten (entsprechend der Anerkennung durch den BBK). Die Antragsfrist endet am 15. Dezember 2020. Zu den Antragskriterien und zum -formular

Bundesförderung für mitteldeutsche Schlösser - Robra: "Einmalige Chance"

26.11.2020: Der Bund unterstützt den Erhalt der mitteldeutschen Schlösser und Gärten mit einem Sonderinvestitionsprogramm. Nachdem die ursprünglich geplante gemeinsame Stiftung der Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen nicht zustande gekommen ist, entschied der Haushaltsausschuss des Bundestages, Finanzmittel in Höhe von jeweils 100 Millionen Euro an die beiden Länder auszureichen. Kultur- und Staatsminister Rainer Robra sprach von einer „einmaligen Chance“ im Hinblick auf künftige Sanierungsvorhaben. Mehr erfahren

Staats- und Kulturminister Robra: „Novemberhilfe jetzt beantragen!“

26.11.2020: Ab sofort können von angeordneten Schließungen betroffene Unternehmen, Betriebe, Vereine und Einrichtungen, Soloselbstständige und selbständige Angehörige der Freien Berufe bei der Bundesregierung die sogenannte Corona-Novemberhilfe beantragen. Die Antragstellung und Auszahlung erfolgt voll elektronisch über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Staats- und Kulturminister Rainer Robra appelliert an Sachsen-Anhalts Kulturschaffende die Möglichkeiten dieser Hilfe in Anspruch zu nehmen: „Die Corona-Krise ist für den Kulturbereich verheerend. Je länger dieser Zustand anhält, desto länger braucht dieser sensible Bereich auch, um sich von dieser Krise und deren Folgen erholen zu können. Schnelle und unbürokratische Hilfe ist die Grundvoraussetzung für das Überleben der Kulturlandschaft. Diese Novemberhilfe des Bundes bietet die Möglichkeit coronabedingte Einnahmeausfälle zu kompensieren.“

Der Zuschuss beträgt 75 Prozent des jeweiligen durchschnittlichen Umsatzes im Jahr 2019. Soloselbständige, die bislang keinen Antrag auf Überbrückungshilfe gestellt haben, können bis zu 5.000 Euro eigenständig ohne Hilfe eines Steuerberaters beantragen. Dieser Direktantrag für Soloselbständige steht unter https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Textsammlungen/novemberhilfe-direktantrag-soloselbstaendige.html zur Verfügung. Es ist ein ELSTER-Zertifikat für die Registrierung notwendig.  

Die Novemberhilfe mit einem Umfang von ca. 15 Milliarden Euro bietet eine zentrale Unterstützung für Unternehmen aller Größen. Erste Gelder sollen in Form von Abschlagszahlungen noch bis Monatsende an Firmen sowie Soloselbstständige wie Künstler fließen.

Robra: Novemberhilfe bis maximal 5.000 Euro eigenständig ohne Umweg über den Steuerberater beantragen

16.11.2020: Nachdem die Bedingungen für die Auszahlung der Novemberhilfe von der Bundesregierung veröffentlicht wurden, weist Staats- und Kulturminister Rainer Robra auf die Möglichkeit der vereinfachten Beantragung hin.

„Soloselbständige, also viele Kunstschaffende, können eigenständig und ohne Hilfe durch einen Steuerberater diese Abschlagszahlung beantragen, wenn die beantragte Unterstützung maximal 5.000 Euro beträgt. Professionelle Unterstützung wird erst ab Unterstützungszahlungen von über 5.000 Euro nötig. Die Novemberhilfe umfasst 75% des Umsatzes des Monats November 2019. Soloselbständige – also insbesondere freischaffende Künstler – verfügen oftmals über stark schwankende Einnahmen. Daher können sie alternativ den Durchschnitt des Jahres 2019 als Berechnungsgrundlage nutzen“, so Robra.

Die Hilfen sind nach Aussagen des Bundesfinanzministeriums ab Ende November unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de zu beantragen. Benötigt wird ein ELSTER-Zertifikat. Wer noch nicht über das ELSTER-System der Finanzämter seine Steuererklärung erstellt, sollte das Zertifikat schon jetzt beantragen.

30 Jahre Deutsche Einheit: Virtuelle Lesung mit den Klopstock-Preisträgern

03.11.2020: Die Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Brüssel und das Literaturhaus Halle organisierten zum Thema „30 Jahre Deutsche Einheit“ eine virtuelle Lesung mit den diesjährigen Preisträgern des Klopstock-Literaturpreises Clemens Meyer und Josephine von Blueten Staub. Die von Alexander Suckel, Leiter des Literaturhauses Halle, moderierte Veranstaltung sowie das Grußwort von Staats- und Kulturminister Rainer Robra sind  über die entsprechenden Youtube-Kanäle abrufbar. Zur Online-Präsentation

Land schreibt 24. Kinder- und Jugend-Kultur-Preis aus

29.10.2020: Das Land hat den 24. Kinder- und Jugend-Kultur-Preis Sachsen-Anhalts ausgeschrieben. Unter dem Motto „Verwandeln“ sind alle jungen Menschen aus Sachsen-Anhalt  eingeladen, sich mit ihren Projekten und Beiträgen an dem Wettbewerb zu beteiligen. Möglich sind Arbeiten von Einzelpersonen, Gruppen oder ganzen Klassen. Die Arbeiten können im Unterricht, in einem Schulprojekt oder auch außerhalb der Schule entstehen. Einsendeschluss ist der 02. April 2021. Mehr erfahren

Zelter- und Pro Musica-Plaketten übergeben

12.10.2020: Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger hat anlässlich der Übergabe von Zelter- und Pro Musica-Plaketten die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen in Chören und Orchestern Sachsen-Anhalts gewürdigt. Jährlich werden Chöre oder Instrumentalensemble, die mindestens 100 Jahre aktive Tätigkeit nachweisen können, durch den Bundespräsidenten mit der Zelter- oder der Pro Musica Plakette ausgezeichnet. Schellenberger: „Das ehrenamtliche Engagement in den vielen Vereinen mit kultureller Prägung ist das Rückgrat unserer Kulturlandschaft.“ Mehr erfahren