Das Bauhaus

Der Bauhausschule kommt als „Wiege der Klassischen Moderne“ eine zentrale Rolle für Design, Kunst und Architektur zu. Sie hat wie keine zweite ihrer Art im 20. Jahrhundert Stilgeschichte geschrieben. In den 14 Jahren ihres Bestehens entwickelte sich das Bauhaus zur bedeutendsten Hochschule für Gestaltung und Architektur, deren Erbe bis in die Gegenwart fortwirkt.

Sachsen-Anhalt – Land der Moderne

Das Bild zeigt das Bauhausgebäude
Bauhaus Dessau

Seit 1996 sind die „Bauhausstätten in Weimar und Dessau“ eingetragenes Weltkulturerbe, 2017 erfolgte durch die UNESCO die Erweiterung der Welterbestätte um die Laubenganghäuser in Dessau. Die Auszeichnung gilt sowohl der herausragenden Architektur des Bauhausgebäudes und der anderen Bauhausbauten, die das Bild der Moderne im 20. Jahrhundert wesentlich geprägt haben, als auch dem Bauhaus als Institution.

Dessau ist die Stadt, mit der das Bauhaus am stärksten verbunden wird. Nirgends lässt sich auf engstem Raum so viel Bauhausarchitektur erleben, wie in der Stadt an der Mulde. Hier entfaltete das Bauhaus nach dem Umzug von Weimar ab 1925 den Schwerpunkt seiner Aktivitäten. Alle drei Bauhausdirektoren Walter Gropius, Hannes Meyer und Ludwig Mies van der Rohe haben hier gelebt und gearbeitet. Bis heute gilt das Dessauer Bauhausgebäude, das nach Plänen von Walter Gropius als Schulgebäude entstanden war, als eines der wichtigsten Zeugnisse des Bauhauses und als eine Ikone der Moderne. Weltweit haben die am Bauhaus entstandenen Arbeiten das Verständnis von Architektur und Design beeinflusst. Ehemalige Bauhausschüler wurden zu Botschaftern dieses Schaffens. So finden sich etwa in Tel Aviv oder Rotterdam viele Gebäude im Bauhaus-Stil.

Heute kommen jährlich etwa 100.000 Besucherinnen und Besucher aus aller Welt hier her, um die originalen Bauten der Bauhausschule zu besichtigen. Der Geist des Bauhauses ist in Sachsen-Anhalt nicht nur in Dessau-Roßlau zu spüren. Zeugnisse der Aufbruchsstimmung und Dynamik der 1920er-Jahre finden sich im gesamten Bundesland und unterstreichen Sachsen-Anhalts Ruf als Land der Moderne. Sehenswerte Beispiele sind die Siedlungsbauten in Magdeburg und Leuna, die Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, sowie die Werke von Lyonel Feininger in Quedlinburg und das Diakonissen-Mutterhaus in Elbingerode.

Bauhaus-Jubiläum 2019

Meisterhaus Moholy-Nagy in Dessau-Roßlau
Meisterhaus Moholy-Nagy in Dessau-Roßlau

Im Jahr 2019 findet das 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses statt. Gefeiert wird an zahlreichen Orten, an denen die Ideen und Wirkungen der Hochschule auch heute noch erfahrbar sind. Es wird nicht nur an die Geschichte des Bauhauses erinnert, vielmehr wird auch zu einer lebendigen Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen unserer Gegenwart eingeladen. Für Sachsen-Anhalt ist das Bauhausjubiläum ein Ereignis von herausragender Bedeutung. Es bietet die Chance, viele der Facetten der Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte sowie der Gegenwärtigkeit des Bauhauses für eine breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen und Sachsen-Anhalt als Land der Moderne zu profilieren.

In Kooperation mit den zwei anderen Bauhaus-Kernländern Thüringen und Berlin wurde der Bauhaus Verbund 2019 ins Leben gerufen, der das Jubiläum vorbereitet.

Stiftung Bauhaus Dessau

Aufgabe der Stiftung Bauhaus Dessau ist es, das Bauhaus in seinen Ideen und Themen zu erhalten und lebendig zu vermitteln. Im Fokus steht die denkmalpflegerische Erhaltung für das Bauhausgebäude, die Meisterhäuser und die Siedlung Törten mit den Laubenganghäusern sowie die wissenschaftliche Arbeit des Bauhausarchives.

Die Stiftung wird in ihrem verstärkten Bestreben, das Erbe des Bauhauses weiter zu erschließen, von der Landesregierung unterstützt. Dazu gehört die Fortsetzung des begonnenen Profilierungskurses, wie es im „Masterplan Bauhaus Dessau“ beschrieben ist, ebenso wie die Übertragung der Verantwortung für die Meisterhäuser und das Bemühen um angemessene Möglichkeiten für hochkarätige Dauer- und Sonderausstellungen.

Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38
06846 Dessau-Roßlau
www.bauhaus-dessau.de

Tel.: +49 (0) 340/6508 250
Fax +49 (0) 340/6508 226
E-Mail service(at)bauhaus-dessau.de

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen