Museumslandschaft mit bedeutsamer Geschichte

Die Himmelsscheibe von Nebra
Die Himmelsscheibe von Nebra

In der Museumslandschaft Sachsen-Anhalts spiegelt sich die außerordentliche reiche historische Entwicklung der mitteldeutschen Region wider: Von archäologischen Funden aus der Bronzezeit, über bedeutende mittelalterliche Kunstschätze hin zu regional beachtenswerten Sammlungen, mit denen die Erinnerung an bedeutende Persönlichkeiten wach gehalten wird. Ein Glanzstück, das international sein Publikum gefunden hat, ist die Himmelsscheibe von Nebra, die weltweit älteste Himmelsdarstellung.

Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur sieht ihre Aufgabe darin, Sachsen-Anhalt als zentrale Region bedeutender geschichtlicher Entwicklung stärker herauszustellen. Denn von hier aus gingen wichtige Impulse für den gesamten nord- und mitteldeutschen Raum aus. Ein Ziel ist es deshalb, die reichhaltige Museumslandschaft weiter zu entwickeln und auch auf die kleinen Sammlungen im Land überregional aufmerksam zu machen.

Museen in Sachsen-Anhalt

Mit dem Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle verfügt Sachsen-Anhalt über eines der wichtigsten archäologischen Museen in Mitteleuropa. Es beherbergt eine der ältesten, umfangreichsten und bedeutendsten archäologischen Sammlungen in Deutschland. Neben seiner Heimstatt der Himmelsscheibe von Nebra ist das Museum insbesondere für seine regelmäßig wechselnden Sonderausstellungen überregional bekannt.

Den Museen kommt in der Kulturlandschaft des Landes Sachsen-Anhalt eine unverzichtbare Aufgabe zu: Sie sind Medium der Reflexion und des Dialoges und haben einen identitätsstiftenden Charakter. Sie haben den Auftrag, aussagefähige Objekte aus Kunst, Natur und Geschichte systematisch zu sammeln, zu bewahren, zu erforschen und in Ausstellungen zu präsentieren. Indem sie über lange Zeiträume materielle und immaterielle Werte sammeln und bewahren, spiegeln sie die sozialen, ökonomischen und kulturellen Werte unserer Gesellschaft wieder und stellen die Verbindung her zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Mit dem Museumsverband Sachsen-Anhalt verfügen die über 200 Museen des Landes über eine wirkungsvolle Interessenvertretung und Beratungsstelle. Der Verband steht staatlichen und kommunalen Einrichtungen als Berater und Gutachter zur Seite. Er organisiert die Zusammenarbeit verschiedener Institutionen betreut auch kulturtouristisch interessante Vernetzungsprojekte der Museen.

Der Museumsverband gibt in regelmäßigen Abständen eine Übersicht über die Museen in Form eines Museumsführers heraus.