Menu
menu

Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement ist eine tragende Säule des staatlichen und gesellschaftlichen Lebens. Das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Initiativen, Vereine und Privatpersonen ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Kulturlandes Sachsen-Anhalt: Ob Denkmalschutz, Soziokultur oder Kulturtourismus – die Vielfalt dieser Kulturlandschaft lebt nicht nur von der öffentlichen Hand, sondern auch durch das Engagement vor Ort.

Die Landesregierung ist sich der Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements bewusst. Es ist daher ihr erklärtes Ziel, die Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement weiter zu verbessern. Das Land fördert zahlreiche Institutionen und Verbände, sorgt für Vernetzung und Austausch von Engagierten.

Engagementbotschafter im Bereich Kultur

Dazu gehört auch die verstärkte Anerkennung und Würdigung ehrenamtlicher Arbeit. Mit der Berufung zum „Engagementbotschafter Kultur“ für zwei Jahre werden deshalb ehrenamtlich Tätige öffentlich geehrt und gleichzeitig repräsentative Aufgaben für das ehrenamtliche Engagement übernehmen. Vorgeschlagen werden die Engagementbotschafter durch die Arbeitsgemeinschaft Bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich (AG BEK). Darin arbeiten Landesverbände und die durch das Land institutionell geförderten Vereine unter der Leitung des Landesheimatbundes zusammen. Aufgabe der Arbeitsgruppe ist es allen freiwillig Engagierten im Land ein Forum zu sein, Hinweise zur Einwerbung von Fördermitteln zu geben und eng mit der Landesverwaltung zusammen zu arbeiten.

Kontaktstelle für ehrenamtlich Interessierte ist die beim Landesheimatbund eingerichtete Servicestelle „Bürgerschaftliches Engagement im Kulturbereich“.

Nachwuchs fördern, Engagement stärken

Der Kulturbereich blickt auf eine lange Tradition des bürgerschaftlichen Engagements zurück. Doch angesichts des demographischen Wandel – gerade im ländlichen Raum – ist die Nachwuchsgewinnung für ein Ehrenamt im Kulturbereich eine Herausforderung. Um junge Leute für den Kulturbetrieb zu interessieren und Nachwuchs im Ehrenamt im Kulturbereich heranzuziehen, engagiert sich das Land Sachsen-Anhalt gemeinsam mit den Trägern der Einsatzstellen bereits seit vielen Jahren erfolgreich für das „Freiwillige Soziale Jahr Kultur“. Dieses Erfolgsprogramm, das inzwischen auch aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert wird, soll weitergeführt und ausgebaut werden.