Menu
menu

Internationaler Museumstag 2021

Auftaktveranstaltung in Halberstadt

Der 44. Internationale Museumstag steht dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Bundesratspräsidenten Dr. Reiner Haseloff. Der Eröffnungsort ist das neu eingerichtete Berend Lehmann Museum in Halberstadt. Corona-bedingt findet der Auftakt – wie bereits im vergangenen Jahr – digital statt. Ein Livestream lädt alle Interessierten ein, die Veranstaltung mit den Grußworten des Bundesratspräsidenten und Grußbotschaften aus den Museen Sachsen-Anhalts sowie einer kleinen Vorschau auf besondere Exponate des Berend Lehmann Museums mitzuerleben.

Die Museen haben anlässlich des Aktionstages viele, vor allem digitale Angebote für die ganze Familie erstellt.

Die aktuellen digitalen und analogen Veranstaltungen zum Museumstag – eine Suche nach Bundesland ist ebenfalls möglich – finden Sie unter:

Kurzfristige Absagen und Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie sind möglich.

Das Berend Lehmann Museum in Halberstadt

Das Berend Lehmann Museum für jüdische Geschichte und Kultur ist Teil der Moses Mendelssohn Akademie, die 1995 in Halberstadt begründet wurde. Die Akademie  wurde auf Initiative der aus Halberstadt stammenden jüdischen Familie Nussbaum und Manfred Wolff eingerichtet. Geistiger Vater der Einrichtung und zudem langjähriger Förderer ist Prof. Dr. Julius Schoeps.

Das Berend Lehmann Museum wurde im September 2001 im ehemaligen Mikwenhaus in der Judenstraße 25/26 eröffnet. Die nun am Internationalen Museumstag am 16. Mai 2021 wieder eröffnete Dauerausstellung wird nun an zwei Standorten präsentiert: im Mikwenhaus und in der benachbarten Klaussynagoge.

Seit der Gründung konnte das Museum seinen Sammlungsbestand erheblich erweitern. Im Mittelpunkt stehen Schenkungen durch jüdische Familien, die aus Halberstadt stammen. Daher spielen in der Ausstellung die Geschichten der Objekte, die Wege von Halberstadt weg und wieder zurück, eine zentrale Rolle. Ein wesentlicher Schwerpunkt des Museums ist die Vermittlung. Durch die Vernetzung mit Forschungsinstituten in Europa, den USA, Israel und natürlich Deutschland ist die Einrichtung auch ein Ort der wissenschaftlichen Forschung. Sie genießt international hohes Ansehen.

Der Stiftungsvorstand und die Direktorin freuen sich, dass das Berend Lehmann Museum mit einer neuen Dauerausstellung eröffnet werden kann, die vom Land Sachsen-Anhalt großzügig gefördert wurde. Die bundesweite Auftaktveranstaltung des Internationalen Museumstages bietet dafür einen passenden Rahmen. Sie verbindet den Museumstag 2021 mit dem Jubiläum "1700 Jahre Jüdisches Leben".

Weitere Informationen finden Sie unter: www.moses-mendelssohn-akademie.de.

Museumslauschen – Der Podcast aus Museen in Sachsen-Anhalt

Der Podcast #museumslauschen ist am 25. April 2021 gestartet. Er besucht in 15 Folgen Museen in Sachsen-Anhalt, entdeckt außergewöhnliche Geschichten und versteckte Orte und spricht mit Menschen, die sich um die vielfältigen Sammlungen und Ausstellungen im Bundesland liebevoll kümmern. Die erste Folge wurde am Sonntag, den 25. April um 9.00 Uhr veröffentlicht. Wöchentlich kommt eine Folge hinzu.

Der Podcast # museumslauschen ist verfügbar über die folgenden Kanäle:

Bloggerinnentour zum Welterbe in Sachsen-Anhalt

Anlässlich des Internationalen Museumstages findet erstmals eine Bloggerinnentour durch  Museen in Sachsen-Anhalt statt. Drei Bloggerinnen sind vom 10. bis 12. Mai unterwegs – natürlich unter den gegebenen strengen Corona-Bedingungen. Sie werden auf ihren Blogs und Social-Media-Profilen ausführlich über das Welterbe in Sachsen-Anhalt berichten.

Die Reise wird die Bloggerinnen zur Himmelsscheibe in Halle, in den Naumburger Dom, in die Lutherstadt Wittenberg sowie in das Dessau-Wörlitzer Gartenreich führen. Als Bloggerinnen konnten Eva Adamek (Burgdame.de) aus Nordrein-Westfalen, Sandra Hintringer (Tripp-Tipp.de) aus Brandenburg sowie Beate Ziehres (Reiselust-Mag.de) aus Niedersachsen gewonnen werden.

Die Bloggerinnentour wird in Kooperation des Verbandes mit der Investitions- und Marketing-Gesellschaft (IMG) sowie der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt durchgeführt.

Die Maßnahmen zum Internationalen Museumstag werden durch das Land Sachsen-Anhalt gefördert.

Der Internationale Museumstag in Sachsen-Anhalt

Fast 250 Museen gibt es in Sachsen-Anhalt. Vom Weltkulturerbe über große Kunstmuseen, Stadt- und Regionalmuseen, Technik- und Naturkundemuseen bis zum kleinen Heimatmuseum:  Große und kleine Schätze werden in den Häusern bewahrt. Mit ihrem breiten Spektrum, dem vielfältigen thematischen Angebot und innovativen Ideen leisten die Museen einen großen Beitrag zu unserem kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Alle Menschen sind herzlich eingeladen, die in den Museen bewahrten Schätze auch digital zu entdecken und sich vom leidenschaftlichen Engagement der Museumsmitarbeiter:innen  begeistern zu lassen.

Die Museen im Bundesland nehmen seit vielen Jahren sehr aktiv am Museumstag teil und haben jedes Jahr tolle Aktionen für die ganze Familie. Zumeist ist das mit freiem Eintritt verbunden. Dieses Jahr gibt es aber vor allem digitale Angebote für die Besucherinnen und Besucher.

Museumsverband Sachsen-Anhalt

Käthe-Kollwitz-Str. 11
06406 Bernburg
http://www.mv-sachsen-anhalt.de/

Tel.: +49 (0) 3471/ 62 81 16
E-Mail: info(at)mv-sachsen-anhalt.de