UNESCO-Urkunde in Naumburg überreicht

Das Bild zeigt die Urkunde zur Aufnahme in das Unesco-Welterbe

21. Oktober 2018: Mit einem Bürgerfest und einem Festakt hat Naumburg am heutigen Sonntag die Aufnahme des Naumburger Doms in die UNESCO-Welterbliste gefeiert. Im Juli 2018 hatte das Welterbekomitee den Dom als 44. Stätte in Deutschland ausgezeichnet. Höhepunkt der Veranstaltung war die Übergabe der UNESCO-Urkunde an das Land Sachsen-Anhalt.

„Was für ein schöner Tag! Der Naumburger Dom ist nun auch ganz offiziell UNESCO-Welterbe. Für unsere Heimat Sachsen-Anhalt ist das eine sehr große Ehre. Diese hohe Auszeichnung erfüllt uns mit großem Stolz. Für uns ist die Aufnahme Ansporn und Verpflichtung zugleich. Wir wollen unser kulturelles Erbe bewahren, es gewissenhaft pflegen und seinen Wert mehren“, sagte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff heute in Naumburg. Im Dom nahm er am Festakt zur Anerkennung des Naumburger Doms als UNESCO-Welterbe teil.

In seiner Rede bedankte sich Haseloff beim Auswärtigen Amt für dessen Unterstützung und bei den Mitgliedern des Welterbe-Komitees. Besonders hervor hob Haseloff das Engagement des Fördervereins Welterbe an Saale und Unstrut.

Michelle Müntefering, Staatsministerin für internationale Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, betonte bei der Übergabe der UNESCO-Urkunde an das Land Sachsen-Anhalt: „Als Hauptwerk des Naumburger Meisters zeigt der Naumburger Dom, wie wichtig schon immer der kulturelle Austausch und die Mobilität von Künstlern für gesellschaftliche und künstlerische Entwicklungen in Europa waren.“

Der Naumburger Dom zählt zu den bedeutendsten Kathedralbauten des Hochmittelalters. Weltbekannt sind die Stifterfiguren des sogenannten Naumburger Meisters im Westchor des Doms, darunter die Uta von Naumburg sowie der Westlettner mit den Passionsreliefs. Das Welterbekomitee würdigte mit seiner Entscheidung die künstlerischen Qualitäten des Doms, die Einblick in Kunst, Architektur und Technologie seiner Zeit geben.

Das Bild zeigt den Naumburger Dom.
Das Bild zeigt Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff während seiner Rede im Naumburger Dom.
Das Bild zeigt Michelle Münteführung vom Auswärtigen Amt und Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff mit der Urkunde.
Das Bild zeigt Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Michelle Müntefehring und zahlreiche Gäste mit der Urkunde.