Ideenwettbewerb „Logo und Claim Musikland Sachsen-Anhalt“

Sachsen-Anhalt ist ein Musikland, mit dem sich große Namen zahlreicher Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel oder Georg Philipp Telemann verbinden. Diese reiche Musiktradition ist in der Gegenwart an Originalschauplätzen der Musikgeschichte sowie bei hochrangigen Konzerten und Musikfesten erlebbar. Wie in kaum einem anderen Bundesland spannt sich der Bogen der hiesigen Musikgeschichte von Minnesängern, über den Barock zur Musiktradition des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Zur Vermarktung dieser einzigartigen Musiklandschaft lobt das Land Sachsen-Anhalt einen Ideenwettbewerb aus. Ziel ist es ein Logo und einen Claim zu finden, die beide dauerhaft als Label bei der Vermarktung des Musiklandes verwendet werden können.  

Kampagnenziel

Die Staatskanzlei und Ministerium für Kultur entwickelt eine Kampagne, welche inner- und außerhalb des Bundeslandes die außergewöhnliche Vielfalt des Musiklandes Sachsen-Anhalt ins Bewusstsein rückt. Musikfestivals, Wettbewerbe und Konzertreihen werden in die Marketingmaßnahmen einbezogen. Ziel der Kampagne ist, inner- und außerhalb des  Bundeslandes Sachsen-Anhalt die außergewöhnliche Vielfalt im Musikland ins Bewusstsein zu rufen und landesintern die Identifikation mit Sachsen-Anhalt zu stärken.

Auf Grund der festivalübergreifenden Ausrichtung wird sich die Kampagne an Festivalbesucher unterschiedlichsten Alters richten. Auch potentielle Touristen sollen durch gezielte Maßnahmen für einen möglichen (Festival-) Besuch in Sachsen-Anhalt gewonnen werden.

Jedes der bestehenden Musikfestivals und -feste besitzt Alleinstellungsmerkmale: Während manche Tausende Besucher an atemberaubende Orte wie Ferropolis locken, laden andere Feste zu hochkarätig besetzten Barockopern, Musicalaufführungen oder zu familiären Picknick-Konzerten mit Feuerwerk ein. Neue Konzertformate halten Einzug in die Musiklandschaft Sachsen-Anhalts, Crossover-Veranstaltungen gewinnen an Bedeutung. Das Musikland Sachsen-Anhalt ist ein Inbegriff für Lebenslust, Freude, Tradition, Moderne, Attraktivität u.v.m. Dieses soll im Ideenwettbewerb Berücksichtigung und Niederschlag finden. Der Begriff „Musikland“ ist ein Arbeitsbegriff, der sich im Logo nicht wiederfinden muss – zumal das Nachbarland Niedersachsen eine „Musikland GmbH“ hat.

Preise

Die drei ersten preisgekrönten Beiträge dürfen sich über folgende Preisgelder freuen:

  1. Preis: 3.500 Euro
  2. Preis: 1.500 Euro
  3. Preis:    750 Euro

Der Termin der Pressekonferenz mit Preisverleihung wird noch bekannt gegeben. Der Beitrag des 1. Preisträgers wird als dauerhaftes Label für das Musikland Sachsen-Anhalt eingeführt.

Einsendung der Wettbewerbe

Die Wettbewerbsbeiträge sind in einem verschlossenen Umschlag per Post oder persönlich einzureichen bei:

Staatskanzlei und Ministerium für Kultur, Referat Landesmarketing, Stichwort: Ideenwettbewerb Logo und Claim „Musikland Sachsen-Anhalt“, Hegelstr. 42, 39104 Magdeburg.

Einsendeschluss ist Montag, 08. Oktober 2018. Bei Übersendung per Post gilt das Datum des Eingangspoststempels der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur.