Menu
menu

Briefmarke zum Bauhaus-Jubiläum vorgestellt

04. April 2019: Anlässlich des 100. Geburtstages des Bauhauses stellten die Deutsche Post und die Stiftung Bauhaus Dessau die neue Sonderbriefmarke "100 Jahre Bauhaus" vor.

Sondermarkenprogramm 2019

Das Jahr 1919 war eine Zeit des Umbruchs. Der Beginn der Weimarer Republik, das Frauenwahlrecht sowie „100 Jahre Volkshochschulen“ sind einige der vielen erinnerungswürdigen Themen aus dieser Zeit. Sie werden dieses Jahr auf Briefmarken und Gedenkmünzen verewigt sein. Darunter seit heute auch „100 Jahre Bauhaus“. Der Entwurf für die 70 Eurocent-Marke von Sibylle und Professor Fritz Haase aus Bremen zeigt das markante Lehr-Gebäude in Dessau.

Der Programmbeirat beim Bundesministerium der Finanzen wählte insgesamt 52 Briefmarkenthemen für das Jahr 2019 aus. Vorschläge konnten Bürger und Institutionen einsenden. Darunter sind 11 Sondermarken mit einem „Plus“ gekennzeichnet. Diese Marken unterstützen mit ein paar zusätzlichen Cents soziale Projekte der Jugend- und Sporthilfe, des Umweltschutzes sowie der Philatelie- und Postgeschichte. Die längste Tradition haben dabei die Wohlfahrtsmarken seit 1949.

„100 Jahre Bauhaus – Design aus Deutschland“

Das Bauhaus gilt als eine der einflussreichsten Architektur- und Designschulen des 20. Jahrhunderts. 1919 vom Direktor Walter Gropius in Weimar begründet, erlebte sie ihre Blütezeit ab 1925 in Dessau. 1926 wurde das von Gropius entworfene Bauhausgebäude (auf der 70-Cent-Marke zu sehen) eingeweiht. Mit revolutionären Entwürfen, Bauten und Lernmethoden schufen herausragende Handwerker und Gestalter von nun an einheitliche Baukunst und funktionalen Wohnraum. Die Glasfassade verkörpert Transparenz und freies Lernen. Die Farben Gelb, Rot und Blau reduzieren Architektur auf das Wesentliche.

Die Ideen des Bauhauses sind über die Stationen Weimar, Dessau, Berlin hinaus bekannt. Sie verbreiteten sich trotz der Auflösung des Bauhauses durch die Nationalsozialisten in der ganzen Welt. Auf einer 20-Euro-Gedenkmünze in Silber, die bereits im März 2019 vorgestellt wurde, ist die spannungsreiche Geschichte abgebildet und lädt ein zu einer Besichtigung des Gebäudes ein. Eine Randprägung mit der Inschrift „Die Welt neu entdecken“ und den Zeichen Kreis, Quadrat und Dreieck spiegelt den Lebensmut und die Kreativität der Meister wider.

Die Sonderbriefmarke und die Gedenkmünze anlässlich des Jubiläums der „Ikone der Moderne“ geben dem Bauhaus die überregionale Aufmerksamkeit und Anerkennung, die es verdient.